Der Spreewald

Seit 1990 befindet sich die Lausitz in einem Landschafts- und Strukturwandel, der einzigartig ist.Das Biosphärenreservat Spreewald -eine historische Kulturlandschaft-grenzt heute an eine riesige, künstlich geschaffene Seenlandschaft mit vielen Zeugnissen des ehemaligen Bergbaus. Überall wo nach der Wende die Kohleförderung aufgegeben wurde, sind die Auskohlungsgebiete renaturiert und alte Industriebrachen in Freizeitlandschaften umgewandelt worden. Welche Auswirkungen hat die aktuelle Klimadebatte auf diese Veränderungen sowie auf die Entwicklung der Städte und Gemeinden und auf die Menschen in der Niederlausitz?
Diese Fragen und weitere Themen stehen während unserer fünftägigen Reise durch Niederlausitz zur Auswahl.

* Gespräch mit Kommunalpolitikern, Verbandsvertretern und Landtagsabgeordneten zu aktuellen Fragen der Politik
* Politischer Stadtrundgang in Cottbus
* Besuch der Partnerstadt Vettschau. Gespräch im Rathaus und Besuch der wendischen Doppelkirche
* Die Bedeutung des Branitzer Parkes für die touristische Entwicklung der region Cottbus
* Vom Tagebau zur Seenlandschaft.Besuch ausgewählter IBA-Projekte und Gespräche mit Kommunalpolitikern und Vertretern des wasserverbandes
* Scharfes Gelb in der Cofiserie Felicitas! Besuch eines Start-Up Unternehmens und Gespräche mit der Geschäftsleitung
* Das Biosphärenreservat Spreewald mit einer Kahnfahrt auf den Fliessen des Spreewaldes

Hinweis

Für die Fußtouren und Rundgänge sollten Sie über eine ausreichende körperliche Kondition verfügen

Die Reise beinhaltet folgende Leistungen

1. Fahrt im Komfort-Reisebus
2. Busgestellung vor Ort
3. 4x Übernachtung/ Frühstücksbuffetim ****Lindner Congress Hotelim Zentrum von Cottbus
4. 3x Halbpension im Hotel bzw. in verschiedenen Restaurants
5. Kahnfahrt im Spreewald
6. Seminarprogramm - einschließlich der ausgewiesenen Exkursionen, Eintritte, Besichtigungen
7. Reisepreissicherungsschein
8. DEPB Leitung

Termin 30.08.- 03.09.2020
Abfahrtsort Bedburg
Seminarleitung Klaus Raape DEPB und Heinz Obergünner
Teilnehmerbeitrag € 450.-DZ / € 500.-EZ (begrenzt verfügbar)

Antragsformular